Spülbecken
www.spuelbecken.org
Spülbecken
Spülbecken
Edelstahl-Spülbecken
Keramik-Spülbecken
Granit-Spülbecken
Runde-Spülbecken
Gastronomie-    Spülbecken
Küchen-Spülbecken
Einbau
Einbautipps

Runde Spülbecken

Runde Spülbecken

Was bei Waschbecken für das Bad Norm ist, wird im Bereich der Spülbecken für die Küche immer mehr zur Mode. Hat man lange Zeit eckige Spülbecken genutzt, so geht der Trend immer mehr zu runden Spülbecken hin. Sie fügen sich ästhetischer oftmals besser in die Gesamtoptik ein und lockern das Gesamtbild der Küche auf. Das oft blockartige Erscheinungsbild der Küche, wird durch runde Spülbecken spielerisch bereichert.

In der Praxis unterscheidet sich ein rundes Spülbecken nur gering von der eckigen Variante.
Jedoch gibt es einige Unterschiede, die Berücksichtigung finden sollten.
Unter Umständen leidet der Platz. Bekommt man einen runden Topf ohne Probleme in ein rundes Spülbecken, so hat man, möchte man beispielsweise Backbleche abwaschen, schon größere Probleme.

Vorteile der runden Spülbecken

Vorteil der runden Spülbecken ist mit Sicherheit die putzfreundliche Form. Man hat keine störenden Ecken, die man zu erreichen hat, sondern kann ganz entspannt in kreisförmigen Bewegungen wischen.

Preise für runde Spülbecken

Runde SpülbeckenPreislich bewegen sich runde Spülbecken in allen nur erdenklichen Ebenen. Man bekommt schon für 50 Euro eine einfache Edelstahlschale, die man in die Einbauküche einlegen kann, passend dazu der runde Abtropfbereich, den man separat kauft. Jedoch gibt es auch runde Spülbecken, die weitaus teurer sind. Hat man einen gehobeneren Anspruch, lassen sich durchaus Objekte für 500 bis 600 Euro finden. Natürlich findet man auch im mittleren Bereich viele Stücke, die sich lohnen erstanden zu werden.

Wie auch immer die Beweggründe sind, sich ein rundes Spülbecken zu kaufen, man wird schnell merken, dass es vor allem optische Gründe sind, die einen dazu bewegen. Einen praktischen Effekt hat ein solches rundes Spülbecken kaum. Aber was spricht eigentlich dagegen, sich auch einmal von optischen Aspekten leiten zu lassen.