Spülbecken
www.spuelbecken.org
Spülbecken
Spülbecken
Edelstahl-Spülbecken
Keramik-Spülbecken
Granit-Spülbecken
Runde-Spülbecken
Gastronomie-    Spülbecken
Küchen-Spülbecken
Einbau
Einbautipps

Einbautipps für Spülbecken

Einbautipps für Spülbecken

Allem voran ist natürlich sehr wichtig, dass Sie vor Arbeitsbeginn mit Sicherheit wissen, an welche Stelle das Spülbecken zu kommen hat. In erster Linie wird dies festgelegt durch die Lage des Wasseranschlusses.

Möglicherweise haben Sie das Loch für die Armatur selbst zu sägen. Hierbei können Sie eine Lochstanze verwenden, Sie müssen das Loch also nicht sägen, sondern können es einfach stanzen. Das erspart viel Arbeit und vermeidet Ungenauigkeiten.

Weiter ist es wichtig, dass Sie beim Aussägen der Arbeitsplatte eine Säge verwenden, die zum Material der Platte passt, da Sie nur so eine saubere Schnittfläche gewährleisten können. Es wäre mit Sicherheit ärgerlich, wenn Sie eine falsche Säge nähmen und sich am Ende ärgern, da keine sauberen Schnitte entstanden sind. Und deswegen extra eine neue Platte kaufen zu müssen, wäre wirklich ärgerlich.

Einbautipps SpülbeckenWeiter gilt es zu prüfen, ob die Abdichtungen wirklich dicht sind. Dabei geht es sowohl um die Ringe, die zwischen den einzelnen Elementen liegen wie Abflussrohr, Siphon und Spülbecken, jedoch auch um den Bereich, der zwischen Arbeitsplatte und Spülbecken liegt. Sind diese Bereiche nicht dicht, laufen Sie Gefahr, bereits nach kurzer Zeit die Arbeitsplatte oder auch den Unterschrank auswechseln zu können, da Wasser durchgesickert ist und sich Schimmel gebildet hat. Gerade bei Einbaumöbeln aus Holz kann dies fatale Folgen haben.

Diesbezüglich ist es außerdem wichtig, dass der Bereich um das Spülbecken aus einem Material besteht, das wasserabweisend ist. Dies aus besagter Gefahr der Schimmelbildung. Holz würde das Wasser schnell aufnehmen, sich verziehen, wodurch sich weitere Rissen bilden könnten und weiteres Wasser durchsickern könnte.